VISAVIS

5. August – 3. September 2017

Galerie Neun, Görlitz

 

Kunstverein Wildwuchs e.V.

 

Im Fokus meiner künstlerischen Auseinandersetzung liegt die Erkundung mechanisch, rhythmisch oder emotional entstandener Spuren, die sich über längere Zeit gebildet haben. Diese Alterung durch Zerfall oder Erosion sind die narrativen Elemente für Mikro- und Makrokosmos, sowie auch für unser eigenes Erscheinungsbild.

 

So enthält das Porträt eines alten Menschen die Spuren seines gesamten gelebten Lebens. Die gewachsenen Falten und Furchen sind erkennbare Linien individuellen Charakters, die eine Botschaft der Vergänglichkeit in sich selbst tragen. Wie gehen wir mit dieser Botschaft unserer Zukunft um und wie begegnen wir diesem Abbild als Betrachter?

 

Die Sprache des Gesichtes, die Mimik, auf die wir mit ungeheurer Genauigkeit und einer tiefgehenden Intuition gepolt sind, versuche ich mit meinen textilen Arbeiten wiederzugeben und dabei die taktilen Eigenschaften von Stoff und Faden zu nutzen. Eine durch die Bearbeitung entstehende Körperlichkeit ist dabei für die aus einem Stück bestehenden Werke unverzichtbar.

 

Monika Sebert

 

www.monikasebert.de

 

Galerie Neun
Fischmarkt
02826 Görlitz

Deutschland


Öffnungszeiten:
Di + Do: 18 – 20 Uhr

oder nach Teminabsprache: email:
jana.luebeck@gmx.de

                                                    mobil: 01743640534

 

Vernissage:                          Sa, 05.08.2017, 18.00 Uhr

Künstlergespräch:                 So, 06.08.2017, 15.00 Uhr

Finissage:                            So, 03.09.2017, 11.00 Uhr

Verwoben

13. August – 17. September 2017

Kahnweilerhaus, Rockenhausen

Duza (Dr. Claudia Groß)


Die Frau in der Kunst hat DUZA (Claudia Gross) sowohl in der kunsthistorischen Arbeit als auch in der Kunst schon immer begleitet. Seit den späten 1990er Jahren bearbeitet sie das Thema in Cut-out, Collage und Textile Art. In den letzten Jahren hat sie sich außerdem mit dem Weben von Stoffen und Papier beschäftigt. Diesem Aspekt aus dem Schaffen der in Kaiserslautern ansässigen Künstlerin widmet sich die Ausstellung „Verwoben“, die vom 13. August bis 17. September im Kahnweilerhaus zu sehen ist. Die sogenannten Tissagen sind nach dem Ausgangsmaterial zu unterscheiden. Einerseits  gibt es Werke mit demselben Motiv, bei denen das Bild durch verschiedene Webtechniken verändert wird, und andererseits solche, bei denen von vorne herein zwei verschiedene Bilder miteinander verwoben werden. Die Assoziation der Verpixelung ist in beiden Fällen durchaus gewollt, erinnert es doch an die digitale Nachbearbeitung unserer schönen neuen Welt.

 

www.duza.eu

 

Kahnweilerhaus

Marktplatz 7

67806 Rockenhausen

Tel. 06361/3440

Öffnungszeiten: Do-So 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung

 

Vernissage:     So, 13.08.2017, 11.00 Uhr